Produkttester werden! – So kannst auch du kostenlos hochwertige Produkte testen!

Du möchtest auch Produkttester werden und kostenlose Produkte erhalten? Dann bist du auf meiner Seite genau richtig! Ich gebe dir hilfreiche Tipps, wie auch du deine ersten kostenlosen Produkte erhältst. Produkttester werden ist ganz einfach!

Produkttester werden!

Du möchtest Produkttester werden? Kein Problem, folge einfach diesen Tipps!

 

Produkttester werden! – Wo bekommst du kostenlose Produkte her?

Produkttester werden ist garnicht so schwer. Um kostenlose Testprodukte zu erhalten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hier habe ich dir 6 Möglichkeiten aufgelistet, wie auch du Produkttester werden kannst.

1 Produkttestportale und Marktforschungsinstitute

Das ist die einfachste Variante kostenlose Produkte zu erhalten. Melde dich einfach bei Produkttestportalen und Marktforschungsinstituten an. Dort kannst du dich auf laufende Projekte und Produkttests bewerben. Solltest du den Zuschlag bekommen, kannst du dich im Regelfall über die kostenlose Zusendung von Testprodukten freuen.

Aber Achtung! Bei einigen höherpreisigen Produkten kann es vorkommen, dass du zum Testen einen Pfand hinterlegen musst. Dieser Pfand beträgt erfahrungsgemäß ca. 30-60 % des UVP’s. Nach Ende des Testzeitraums, darfst du jedoch selber entscheiden, ob du das Produkt behalten möchtest oder nicht. Solltest du es behalten wollen, so bleibt der Pfand natürlich einbehalten. In dem Fall bekommst du diesen nicht zurück. Wenn dir das Produkt gefällt kann sich der Produkttest jedoch trotzdem lohnen. Mal eben bei einem neuen Smartphone, Laptop oder einer teuren Küchenmaschine 50 % gespart? Warum nicht!

Eine Liste über seriöse Produkttestportale findest du unter folgenden Link:
Produkttestportale & Rabattseiten

2 Spezielle Produkttest-Ausschreibungen

Nicht nur auf Produkttestplattformen kannst du kostenlose Produkte erhalten. Teilweise veröffentlichen Firmen und Hersteller Ihre eigenen Ausschreibungen. Halte dazu einfach die Augen offen! Schaue regelmäßig bei anderen Produkttestern vorbei und vernetze dich mit anderen! So wirst du automatisch über tolle Kampagnen informiert.

Eine Liste über aktuelle Produkttest-Ausschreibungen findest du unter folgenden Link:
Produkttest-Ausschreibungen

3 Rabattseiten & Amazon Rabattcodes

Muss es immer kostenlos sein? Nein, du kannst auch von Produkttester Rabatten auf Rabattseiten profitieren. Es gibt diverse Produkttestseiten, die dir Produkte zu einem starken Rabatt anbieten. Teilweise liegen die Rabatte zwischen 30-90 %. Allerdings ist es hierfür meistens notwendig, dass du einen *Amazon Account besitzt. Hier solltest du bereits Rezensionen verfasst haben. Die meisten Portale bieten nämlich Amazon-Rabattcodes an. So kannst du über Amazon die Testprodukte kaufen. Deine Bewertung gibst du für gewöhnlich auch bei Amazon ab. Dies ist übrigens keine Pflicht, jedoch erhältst du bei einigen Portalen ein schlechteres Ranking durch nicht bewertete Produkte. Dann bekommst du weniger Zuschläge für weitere Produkte.

Eine Liste über seriöse Rabattseiten findest du ebenfalls unter folgenden Link:
Produkttestportale & Rabattseiten

4 Eigene Produkte

Produkttester werden geht noch einfacher! Du musst dich als Produkttester bekannt machen! Es kann daher von Vorteil sein, wenn du zunächst Rezensionen zu eigenen Produkten verfasst. Du hast doch bestimmt einige Produkte zu Hause, über die du berichten kannst. Hab ich Recht? Deine Kaffeemaschine streikt am Morgen? Dein Toaster liefert dir verbranntes Toast? Dein TV hat ein gestochen scharfes Bild? Super! Schreib darüber! So habe ich es am Anfang meiner Produkttester-Karriere auch gemacht. Diese Rezensionen kannst du dann auf Amazon, Saturn, Facebook, Twitter & Co. veröffentlichen.

Gerne kannst du dies auch als Anlass nutzen einen eigenen Blog zu starten. Erfahrungsgemäß werden Blogger öfter für Produkttests ausgewählt. Dies ist jedoch kein Muss. Auf den Produkttestportalen kannst du sehr wohl auch ohne eigenen Blog o.ä. ausgewählt werden. Hier zählt allein deine Kritik und deine Verbesserungsvorschläge. Bei einigen „geheimen Produkttests“ ist es nicht Mals erlaubt darüber öffentlich zu berichten. Du sollst die Firmen lediglich bei der Verbesserung der Produkte unterstützen, bevor diese auf den Markt kommen.

Allerdings wirst du als Blogger für viel mehr Firmen interessant! Durch deine Reichweite bist du nämlich die ideale Werbeplattform. Völlig unabhängig davon, ob es nun ein Positiver oder negativer Beitrag ist. Deine Leser haben die Aufmerksamkeit des Produktes und das ist für die Firmen natürlich ein Vorteil.

5 Eigeninitiative

Ok ich gebe zu, dass diese Möglichkeit schon etwas schwieriger ist, aber ich möchte dich einfach ein wenig herausfordern. Eine weitere Möglichkeit ist es nämlich selbst aktiv zu werden. Du kannst z.B. gezielt Anbieter/Verkäufer oder Hersteller anschreiben und um kostenlose Produktproben o.ä. bitten. Mit einem eigenen Blog, einer eigenen Facebook-Seite und ordentlich Followern gestaltet sich diese Methode natürlich einfacher. Denn somit fungierst du quasi als kostenlose Werbeplattform.

Auch wenn du bei Amazon als Rezensent aktiv bist wirst du hier deine Vorteile ausschöpfen können. Hier kannst du deine Anfragen direkt an Amazon-Anbieter stellen. Aber vergiss dabei bitte nicht dein Amazon-Rezensenten Profil anzugeben. Das ist quasi deine Visitenkarte. Als Gegenleistung für ein kostenloses Produkt oder einen Rabattcode kannst du deine ehrliche Rezension auf Amazon anbieten. So kannst du z.B. kostenlose Produkte oder Rabattcodes erhalten, für Produkte, für die du dich auch wirklich interessiert.

Weiter unten gebe ich übrigens noch allgemeine Tipps für solche Anfragen & Bewerbungen.

6 Anschreiben lassen

Ok jetzt hat Sie völlig den Verstand verloren! Das denkst du dir bei der Überschrift mit Sicherheit gerade. Aber nein, auch so kannst du Produkttester werden! Ok ich gebe zu, dass ist mit Sicherheit eine der schwersten Möglichkeiten, aber es funktioniert. Allerdings ist es für diese Möglichkeit unabdingbar, dass du in Social Media Kanälen aktiv bist oder einen eigenen Blog besitzt. Ansonsten werden die Firmen nicht auf dich aufmerksam. In dem Fall können Sie dich natürlich auch nicht anschreiben. Außerdem schreiben dich die Firmen sehr wahrscheinlich auch erst dann selber an, wenn du viele Leser, Follower und Interaktionen erhältst. Ich wurde z.B. schon von Firmen angeschrieben, die hochwertige Ultraschallgeräte zur Gesichtsreinigung anbieten oder für teure Fitnessprogramme. Leider muss ich dazu sagen, dass dabei auch viele nervige Anfragen für absolute Schrottprodukte dabei sind. Echt nervig.

Mit diesen 6 Bezugsmöglichkeiten für kostenlose Produkte, willst du bestimmt umso mehr Produkttester werden! Hab ich recht? Dann schau dir unbedingt meine weiteren Tipps zur Bewerbung an!

 

Bewerbung auf Produkttests – Das Richtige Anschreiben zählt!

Es ist natürlich wichtig, dass du die oben genannten Möglichkeiten kennst, um Produkttester werden zu können. Was jedoch viel wichtiger ist, ist die Bewerbung selbst. Wie du es richtig machst erfährst du jetzt!

  • Hebe deine Vorzüge hervor! Warum bist gerade du der Richtige Tester für das Produkt?
  • Nimm immer Bezug zu dem Testprodukt!
  • Sei authentisch und kreativ!
  • Achte auf deine Rechtschreibung!
  • Achte auf deine Formulierungen!
  • Bleib stets höflich!

 

Weitere Tipps – Das solltest du während des Produkttests beachten!

Du hast einen Zuschlag für ein kostenloses Produkt bekommen? Super! Weiter so! Jedoch solltest du auch während der Testkampagne einiges beachten.

  • Beteilige dich aktiv an der Testkampagne bzw. Community
  • Fotos oder Videos kommen immer gut an!
  • Nutze Social Media oder deinen Blog!
  • Achte auf die Qualität der Fotos. Niemand mag unscharfe Bilder!
  • Schreib eine ehrliche Rezension!
  • Geh auf wichtige Aspekte des Produkts ein! z.B. Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Design, Funktionalität etc.
  • Du hast Verbesserungsvorschläge? Perfekt, teile Sie unbedingt mit!
  • Ein abschließendes Fazit am Ende deines Testberichts kommt immer gut an!
  • Liste die Vor- und Nachteile am Ende nochmal stichprobenartig auf!

 

Achtung – Schwarze Schafe gibt es überall!

Neben den seriösen Anbietern gibt es natürlich auch schwarze Schafe. Am besten du tauscht dich vorher mit anderen Produkttestern über seriöse Anbieter aus. Die Erfahrung anderer kann hilfreich sein! Fehlt z.B. ein Impressum? Dann lass die Finger davon! Bedenke bitte auch, dass du niemals Geld zahlen musst, um in eine Testercommunity beizutreten. Sollte das jemand von dir verlangen, lass die Finger davon. Die Anmeldung bei seriösen Produkttestportalen ist grundsätzlich kostenlos. Eine Ausnahme bieten natürlich Produktbezogene Kosten. Wenn du ein Pfand hinterlegen musst bei hochwertigen Produkten ist das in Ordnung. Auch ein Rabattcode für ein Produkt ist ok.

 

Viel Erfolg!

Ich wünsche dir bei deinen Bewerbungen viel Erfolg. Wenn du meine Tipps befolgst, kannst auch du bald Produkttester werden! Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass es klappt. Schreib mir doch mal einen Kommentar, wenn dir die Tipps geholfen haben!

Liebe Grüße
Eure Sara ♡

 

[Werbung]
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.
Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meine Arbeit. Es entstehen für Dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link.

20 Comments

  • Reply
    Conny
    Februar 26, 2017 at 6:23 pm

    Ich würde gern Testen. Es ist super neue Produkte zu Testen

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 10:58 am

      Da gebe ich dir recht. ich hoffe du bist mittlerweile fleißig am Produkte testen 😉

  • Reply
    Martin
    Juli 17, 2017 at 1:17 pm

    Hi Sara, möchtest Du noch unsere Plattform hinzufügen? – https://shopdoc.deals/.
    Hier haben die zuverlässigen Produkttester im Schnitt über 50 % Zuschlagsquote, also Bewerbung / Gutscheincode. Bei den meisten kommst Du ja quasi eher weniger zum Zug bzw. kannst es nicht stark beeinflussen, bei uns schon 🙂

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 10:59 am

      Hi Martin,
      gerne habe ich einen Beitrag zu ShopDoc geschrieben und es folgt ein weiterer. Auch nehme ich euch in meine Liste der Produkttestportale auf 😉
      LG Sara

  • Reply
    Nadine von tantedine.de
    Oktober 30, 2017 at 10:27 am

    Das hast du alles richtig gut zusammengefasst und ist sehr hilfreich. Ich werde deinen Beitrag gleich mal einer Freundin senden 🙂 Die ist nämlich Produkttesterin-Bloggerin oder wie das heißt 🙂
    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 10:52 am

      Hi Nadine,
      kannst du mir vielleicht mal Ihre URL geben? Ich suche immer neue interessante Blogs aus meinem Themenbereich. Vielleicht kenne ich Sie ja sogar schon 😉
      LG Sara

  • Reply
    inaaltoet
    Oktober 30, 2017 at 10:55 am

    Das ist eine gute Übersicht für die ersten Schritte. Danke dafür.

    LG Ina

  • Reply
    Alisia
    Oktober 30, 2017 at 11:14 am

    Tolle Tipps 🙂

    Vor allem finde ich es als Starter echt gut, dass man echt mal so eine Liste hat (die so übersichtlich ist), die man sozusagen abarbeiten kann 🙂

    Liebe Grüße

    Alisia

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 3:41 pm

      Es freut mich, dass es dir gefällt. Ich habe auch lange überlegt, wie ich diese Seite aufbauen soll.

  • Reply
    Gabriela
    Oktober 30, 2017 at 11:21 am

    Oh, das ist ja mal ein sehr ausführlicher Artikel zum Thema. Ich bin ja nicht so der Produkttester, dennoch wirkliche viele informative Infos. Danke dafür 🙂

  • Reply
    Salty toes Reiseblog
    Oktober 30, 2017 at 11:28 am

    Hallo Sara!

    Danke dir für die ganzen Tipps wie man fast kostenlos Produkte testen kann! Auch der Tipp mit den Pfand Produkten finde ich sehr gut! So zahlt man fast nur die Hälfte für ein Produkt und muss nur seine Meinung dazu äußern! TOP!

    Alles Liebe,
    Sani

  • Reply
    Jacqueline
    Oktober 30, 2017 at 12:17 pm

    Wow! Das klingt ja echt super!

    Danke Dir für Deinen tollen Bericht!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 3:42 pm

      Dankeschön, den wünsche ich dir auch 😉

  • Reply
    BeautyTaxi
    Oktober 30, 2017 at 12:28 pm

    DANKE für die Links zu den Listen!!!! Ich hab immer gern für das Schäfer Marktforschungsinstitut getestet, bis ich irgendwann durch Auszug bei den Eltern nicht mehr auf deren Liste stand. (logischerweise)
    Was ich noch ergänzen würde bei den Tipps: Tester sind in einigen Branchen noch beliebter, wenn sie sich auf eine Kategorie spezialisieren. Also Lebensmittel oder Haushalt, Beauty oder Frauenprodukte, Technik, Autos, etc etc. Ich persönlich würde zumindest tendenziell lieber eine Review über ein Shampoo von jemandem lesen, die nicht zwischen einer Tütensuppe und einem Autovermieter steht. =)

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 3:44 pm

      Ja, da hast du natürlich recht mit der Spezialisierung 😉 Ich werde mir mal überlegen, ob ich das noch hier mit reinbringe oder ob ich dafür noch ne extra Seite anlege mit „Allgemeine Tipps für Kooperationen“ oder ähnliches.

  • Reply
    Stefanie
    Oktober 30, 2017 at 4:28 pm

    Huhu,

    Oh je, Produkttester sind zwar für mich wichtig, aber für mich selbst ist das glaube nichts, denn ich „teste“ nicht, ich lasse lieber gern testen..*hihi* Finde deine Tipps aber wirklich super.

    Lg

    Steffi

    • Reply
      saras-testwelt
      Oktober 30, 2017 at 5:25 pm

      Dankeschön, naja Produkttestlasser muss es ja auch geben 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: